Christiane Stenger

Als Christiane Stenger zum ersten Mal einen Weltmeistertitel holte, war sie gerade einmal 12 Jahre alt. Ihr Sport: nicht Reiten, nicht Schwimmen, nicht Fechten – sondern sich Dinge merken. Während ihrer aktiven Zeit blieb die mehrfache Junioren-Weltmeisterin im Gedächtnissport unter den internationalen Top Ten. Nach dem Abitur (mit 16!) beendete sie ihre Karriere als Gedächtnisathletin, veröffentlichte ihren ersten Bestseller (mit 17!) und wurde zur gefragten Referentin.

Wenn die junge Frau Vorträge und Seminare in großen Unternehmen wie BASF und Porsche hält, sind ihre Zuhörer begeistert: Sie lernen, wie sie mit einfachen Techniken ihre Erinnerungsleistung steigern und dadurch auch fantasievoller, kreativer und motivierter werden.

Dabei ist Christiane Stenger der Spaß am Gedächtnistraining besonders wichtig – das zeigen auch die witzigen Titel ihrer Bücher: „Warum fällt das Schaf vom Baum?“, „Wer lernen will, muss fühlen“ oder „Lassen Sie Ihr Hirn nicht unbeaufsichtigt!“ sind nur einige ihrer Veröffentlichungen.

Bekannt ist Stenger außerdem als Moderatorin: Sie stand im Wissensmagazin „Wie werd’ ich …?“ auf ZDFneo mit Lutz van der Horst vor der Kamera und moderierte mit Steven Gätjen die ZDF-Show „Deutschlands Superhirn“.

Vortrag und Seminar der Referentin beim Deutschen Assistentinnen-Tag: